Bürgschaftsbank NRW – Backup mit Hilfe der K3 Innovationen

Buergschaftsbank NRW

Das KWG (Kreditwesengesetz) schreibt vor, dass alle Finanzdienstleistungsinstitute über eine angemessene technisch-organisatorische Ausstattung und ein angemessenes Notfallkonzept verfügen müssen. Demnach haben Banken dafür zu sorgen, dass ihre IT-Systeme und -Prozesse nicht nur die Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit der Daten sicherstellen, sondern vor allem auch deren dauerhafte und verlässliche Verfügbarkeit gewährleisten. Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) fordert daher von allen Banken und Finanzdienstleistern ein striktes „Fallback“ ihrer Infrastruktur. Darunter ist zu verstehen, dass die Bank/der Finanzdienstleister dafür Sorge zu tragen hat, … Weiterlesen …

Guidion startet erfolgreich in den deutschen Markt

Guidion GmbH

Der größte niederländische Technik-Dienstleister im Home-Bereich geht online Seit nunmehr 10 Jahren erbringt das niederländische Unternehmen Guidion technische Dienstleistungen (Installation, Wartung, Reparatur und Entstörungen) im Haus des Endverbrauchers im Auftrag anderer Unternehmen aus der Telekom- und Energiebranche und reduziert somit für eben diese Partner die Komplexität beim Auf- und Ausbau der Vertriebsaktivitäten. Das Produktportfolio in den Niederlanden umfasst Connected Home (Internet, TV, Telefonie), Smart Home (u.a. Intelligente Zähler und Thermostate) sowie Efficient Home (Solar PV, Zentralheizungen). Seinen Auftraggebern verspricht Guidion … Weiterlesen …

Urteil zum „Safe-Harbor-Abkommen“

Safe-Harbor-Abkommen

Datensicherheit – wie die deutsche Wirtschaft ihr Know-how bereitwillig an die USA weitergibt. Die Wellen schlugen hoch als bekannt wurde, dass der Europäische Gerichtshof das sogenannte Safe-Harbor-Abkommen für ungültig erklärt hat. Viele Unternehmen im „Land der Exportweltmeister“ werden dies zwar wahrgenommen haben, jedoch nicht denken, dass dies auch sie betrifft. Das im Jahre 2000 zwischen der EU-Kommission und den USA beschlossene Abkommen erlaubt es europäischen Unternehmen und den europäischen Tochtergesellschaften amerikanischer Firmen, personenbezogene Daten ohne weitere Prüfung der dortigen Sicherheitsvorkehrungen … Weiterlesen …

Einführung eines Intranets – eine Anleitung (Teil 3)

Einfuehrung eines Intranets Teil 3

In den letzten Wochen stellte die IntranetBOX GmbH, die ein einfaches – aber hochprofessionelles – Baukastensystem für die Einführung eines Intranets bei Firmen jedweder Größenordnung anbietet, bereits die ersten Schritte des ‚Bauplans‘ hierzu vor: Nach der ersten kostenfreien Online-Präsentation, dem initialen Workshop, den Kurzseminaren in den Fachabteilungen beim Kunden und schließlich der Erstellung des Lasten- und – darauf aufbauend – des Pflichtenheftes, erhält der Kunde sein individuelles Angebot für die Umsetzung des Projektes durch die IntranetBOX GmbH. Sobald er das … Weiterlesen …

Einführung Intranet – eine Anleitung (Teil 2)

Einfuehrung eines Intranets Teil 2

In der vorletzten Woche stellte die IntranetBOX GmbH, die ersten Artikel zum Thema “Einführung Intranet” für ein einfaches und hoch professionelles Baukastensystem für Firmen jedweder Größenordnung vor. Die ersten beiden Schritte des ‚Bauplans‘ sind folgende: Nachdem der Kunde in einer ersten kostenfreien Online-Präsentation/Webinar die grundlegenden Funktionen der IntranetBOX kennenlernen kann, erarbeiten die kompetenten Mitarbeiter der IntranetBOX GmbH mit dem Projektteam des Kunden vor Ort in einem zweiten Schritt konkrete Anforderungen, eine Strategie und Ziele in einem initialen Workshop. Jede Fachabteilung … Weiterlesen …